Nieren und Harnleiter

Nieren-/Harnleitersteine:

  • Berührungsfreie Steinzertrümmerung mittels Stosswellen (ESWL) in nahezu allen Fällen (3 verschiedene Steinzertrümmerungsmaschinen)
  • Minimal invasive endoskopische Steinentfernung (Ureterorenoskopie)
  • Minimal invasive Nierensteinzertrümmerung (Perkutane Litholapaxie)
  • Medikamentöse Therapie
  • Abklärung bei wiederkehrendem Steinleiden (Steinmetaphylaxe) in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Nephrologie, Inselsapital

Nierentumor:

Nierengewebsschonende Operation:

  • Offene Nierenteilentfernung (Teilnephrektomie)
  • Laparoskopische Nierenteilentfernung bei kleinen oberflächlichen Tumoren

Totale Nierenentfernung (radikale Nephrektomie):

  • Offene Nierenentfernung
  • Laparoskopische Nierentfernung
  • Immuntherapien

Harnleiterenge (Pyeloureterale Abgangsstenose):

  • Minimal invasive antegrade, perkutane Schlitzung (Endopyelotomie) 
  • Minimal invasive retrograde Laser-Endopyelotomie
  • Laparoskopische Nierenbecken-Harnleiter-Plastik
  • Offene Nierenbecken-Harnleiter-Plastik

Nierenbeckentumor:

  • Offene Nieren-Harnleiterentfernung und Blasenteilresektion
  • Laparoskopische Nieren-Harnleiterentfernung und offene Blasenteilresektion

Harnleitertumore:

Oberflächliche Harnleitertumore:

  • Immuntherapie (BCG-Instillation über die Niere)
  • Minimal invasive endoskopische Laserabtragung in speziellen Fällen (Ureterorenoskopie)

Aggressive (invasive) Harnleitertumore:

  • Harnleiterentfernung und Neuimplantation in die Blase
  • Anlage eines ilealen Harnleiters (aus Dünndarm) bei kompletter Harnleiterentfernung