Was ist die Nebenniere?

Die menschlichen Nebennieren liegen beidseits in unmittelbarer Nähe zum oberen Pol der Nieren. Das Gewicht der Nebennieren bei Erwachsenen beträgt ca. 4g und wird nicht durch Alter, Körpergewicht und Geschlecht beeinflusst. Die Nebenniere besteht aus zwei funktionell unterschiedlichen endokrinen Drüsen, die von einer gemeinsamen Kapsel abgedeckt sind.

Die Nebennierenrinde ist die äußere Schicht der Nebenniere und macht etwa 90% der Nebenniere aus. In ihr werden verschiedene Hormone produziert: Das Stresshormon Cortisol, das Blutdruck regulierende Hormon Aldosteron und Hormone des männlichen Hormonsystems, sogenannte Androgene (u.a. Testosteron).

Das Nebennierenmark ist im inneren Teil der Nebenniere lokalisiert. Hier werden die sogenannten Katecholamine Adrenalin und Noradrenalin erzeugt.

Beide Teile der Nebenniere spielen eine wesentliche Rolle bei der Anpassung an großen Stress. Als Reaktion auf schwere Infektionen, Verletzungen und Schock, reagiert der Organismus mit der Aktivierung der Nebenniere, die zu einer vermehrten Cortisol (Glucocorticoid) und Katecholaminsekretion führt. Diese Antwort ist notwendig um den Blutkreislauf bei Stress aufrecht zu erhalten.

Im Falle von Nebennierenstörungen kann die Stressreaktion stark verringert sein und der Körper nicht fähig sein auf den Stress zu reagieren, was zum Tod führen kann.